Woran erkenne ich das innere Kind und wie macht es sich bemerkbar?

Die meisten Menschen glauben, dass das innere Kind derjenige Teil von ihnen ist, der unbeschwert sein und spielen möchte. Dies ist ein wichtiger Aspekt des inneren Kindes, doch es gibt noch sehr viel mehr. Das innere Kind kann uns in ungeahnte Potenziale führen – in die göttliche Einheit -, wenn wir es annehmen und lieben können.

Ich habe in meiner Arbeit mit mir selbst und mit meinen Klienten erfahren, dass wir nicht nur ein inneres Kind in uns haben, sondern unzählige. Es sind innere verletzte Kinder verschiedenen Alters. Sie stehen noch genau so da wie damals, mit ihren offenen Wunden und ungeklärten Fragen. Für sie ist die Zeit nicht vorbei gegangen.

Die inneren Kinder machen sich immer dann bemerkbar, wenn wir uns bedürftig fühlen, wenn wir Gefühle wie Schmerz, Angst, Einsamkeit, Wut, Hass, Trauer, Ohnmacht etc. fühlen. Kurz gesagt – sie zeigen sich in allen unseren Problemen, die wir im Leben haben. Ziemlich alle unsere unangenehmen Gefühle sind alte Gefühle aus der Kindheit. Wenn wir uns als Opfer irgendwelcher Umstände sehen, können wir sicher sein, dass wir uns in unserem inneren Kind befinden. Das Erwachsenen-Ich hingegen, kann nicht in der Opferhaltung sein.

Was braucht das innere Kind?

Diese inneren Kinder brauchen DICH. Sie wollen von dir wahrgenommen werden mit allen ihren Wünschen und Gefühlen, Wunden, Bedürftigkeit, Schmerzen und Ängsten. Sie wollen mit ihren Gefühlen von dir gesehen und geliebt werden. Du kannst deinem inneren Kind jetzt all das geben, was dir deine Eltern und dein Umfeld früher nicht geben konnten und was dir so gefehlt hat. Du allein hast die Fähigkeit, dein inneres Kind komplett zu heilen.

Wenn es dir noch schwer fällt, alle diese inneren Kinder vollumfänglich anzunehmen, bist du selbst noch mit einem von ihnen identifiziert. Vor dem Erwachen zu unserem wahren Selbst glauben wir, dass wir diese inneren Kinder bzw. inneren Anteile sind. Wir identifizieren uns unbewusst damit. Sind wir aufgewacht, erkennen wir, dass wir diese Gefühle und Bedürftigkeiten nicht sind und erkennen uns als ewiges Sein, das unseren Körper belebt.

Wie führt dich das innere Kind in die göttliche Einheit?

1) Indem du erkennst, dass in dir innere Kinder am Wirken sind und du das alles nicht bist, was da in dir abgeht, hast du bereits den ersten Schritt in die göttliche Einheit getan. Du identifizierst dich nicht mehr mit deinen inneren Kindern, sondern bist zum Beobachter deiner Gefühle und Gedanken geworden.

2) Du stellst einen Kontakt zu deinen inneren Kindern her, bist wie eine Supermama oder ein Superpapa für sie, die/der sich liebevoll um sie kümmert. Du erkennst, dass du ewiges Sein bist, das deinen Körper belebt.

3) Du kannst alle Gefühle deiner inneren Kinder zulassen und annehmen. Du fühlst mit deinen inneren Kindern liebevoll mit. Alles darf da sein. Du liebst bedingungslos. Du kannst den inneren Kindern all das geben, was sie brauchen. Es findet Heilung statt durch dein Hinschauen und Annehmen.

4) Du übernimmst Verantwortung und nimmst dem inneren Kind die Verantwortung ab, wie das gute Eltern für ein Kind tun, sodass es einfach Kind sein kann. Du gibst ihm die Erlaubnis, im Hier und Jetzt zu leben.

5) Indem du dem inneren Kind eine klare Führung gibst, so dass es im Hier und Jetzt leben kann, gibst du das Hier und Jetzt auch dir selbst zurück. Du gibst dir die Möglichkeit, wieder an den Ort zu kommen, wo die göttliche Einheit verborgen ist.

6) Dir wird bewusst, dass auch du genauso genährt, versorgt, geliebt und geführt wirst von der Quelle, wie du für dein inneres Kind sorgst. Hier zeigt sich die Dreifaltigkeit: Der Heilige Geist – Vater/Mutter und Sohn/Kind, welche die göttliche Einheit bilden. Dein inneres Kind benötigt dich als Kanal zum Göttlichen. Nur du kannst ihm diesen Zugang eröffnen. Du öffnest dich also für die allumfassende Liebe und lässt diese weiterfliessen zu deinem inneren Kind. Somit lässt du deinen eigenen „grossen Geist“ – oder das Universum – durch dich fliessen und durch dich wirken. Du kannst komplett loslassen, musst dich nicht mehr um Dinge wie die Zukunft sorgen. Alles, was du brauchst, wird dir in jedem „Jetzt“ offenbart.

Durch deine Präsenz und deine bedingungslose Liebe hast du die Wunden deiner inneren Kinder geheilt. Dein Leben verändert sich auf allen Ebenen positiv durch die Liebe, die jetzt immer stärker durch dich fliesst. Dein Leben wird leicht und unbeschwert. Du kannst endlich leben!

Wenn du mehr darüber erfahren möchtest, schaue meine Angebote/Events an oder melde dich zu einem kostenlosen Info-Gespräch.

 

Herzlichst

Sara

 

© Copyright Sara Romei. Urheberrechtshinweise beachten.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.